click für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bild

Zurück zur Hauptseite       Kontakt per E-Mail

Jahrgang

1975

  Hubraum 2744 ccm

Zylinder

6   Getriebe Automatik

Interieur

blau   PS 185
Farbe weiss   MFK Ja, Veteran bis 2023
Tacho-Stand143'500 km   PreisV E R K A U F T
StandortObfelden/ZHKontakt+41 79 229 88 71


Ruhig und zurückhaltend steht er da, geradezu majestätisch. Chrom und Lack glänzen und reflektieren die frühherbstlichen Sonnenstrahlen. Es scheint fast, als wollte er sagen: «Nehmen Sie Platz und lassen Sie uns wegfahren, auf grosse Reise? In den Süden vielleicht?» Und schon ist die Hand am schweren Chromgriff der massiven Fahrertür, man öffnet sie und nimmt Platz auf dem dunkelblauen Textil. Mit leichtem Zug und dem legendären «Plopp» fällt die Tür zurück ins Schloss. Ruhe herrscht. Das dunkle Holz, sparsam appliziert, schimmert leicht, überall blitzen kleine, fein ziselierte Chromleisten und kontrastieren mit dem schwarzmattem Vinyl. Schon ist der Zündschlüssel eingeführt und auf den ersten Dreh springt der legendäre Doppelnockenwellenmotor M110  willig an und brummt ruhig und gelassen bei 600 Umdrehungen vor sich hin, wohl gespannt der Dinge die da kommen. Nun den Fuss auf die Bremse, Fahrstufe «D» eingelegt und mit sicherem Griff am stattlichen Volant nimmt die S-Klasse bei temperiertem Druck aufs Gaspedal zügig und erhaben Fahrt auf. Es ist faszinierend wie spielerisch sich das stattliche Automobil dirigieren lässt. Weder Lenkspiel noch Abrollgeräusche stören des Fahrers Entzücken. Der Komfort der kerngefederten Bestuhlung ist nach wie vor herausragend, genauso wie das fantastische Fahrwerk, dessen Rückmeldungen wohl exakt aber äusserst subtil und fein dosiert beim Fahrer ankommen. Einmal in Bewegung, scheint es, als rolle die Limousine ganz von alleine und mit ruhiger Gelassenheit. Dieses Fahrzeug ist eine Schweizer Erstauslieferung und steht nach über vierzig Jahren noch unverschweisst da. Bis auf die Motorhaube ist alles im gepflegten Erstlack. Der 280er war bis 2010 im Erstbesitz eines Unternehmers und ging dann in die Hand eines Liebhabers über, welcher damit Club- und Sonntagsausfahrten unternahm. Alle originalen Papiere sind vorhanden und die Veteranen-MFK sowie ein Service inklusive Neubereifung wurden vor kurzem absolviert und verheissen eine ungetrübte Zukunft mit diesem Sternen-Klassiker. Nun, etwas Träumen ist doch erlaubt, nicht wahr?