click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild click für grosses Bild

Zurück zur Hauptseite       Kontakt per E-Mail

Jahrgang

1974

  Hubraum 1290 ccm

Zylinder

4   Getriebe 5-Gang Schaltgetriebe

Interieur

schwarz   PS 70
Farbe grün   MFK Ja, aktuelle MFK Veteran
Tacho-Stand 48'000 km   Preis V E R K A U F T
Standort Gommiswald Kontakt +41 79 445 32 04


Wenn einer vierzehn Jahre in Produktion bleibt, dann ist er auf dem richtigen Weg - das war auch so beim Fiat 128. Er löste 1969 den Fiat 1100 ab und war rundum eine völlige Neukonstruktion - und eine sehr erfolgreiche dazu. Denn neben dem enorm spritzigen und drehfreudigen OHC-4-Zylinder Motor aus der Konstruktionsfeder des genialen Ex-Ferrari Ingenieurs Lampredi verfügte der praktische Fünfplätzer über rundum einzeln aufgehängte Räder und eine direkte, zielgenaue Zahnstangenlenkung. Bei sehr geringen Aussenmassen und einem Leergewicht von nur 750 kg war die Raumökonomie dennoch hervorragend. Kurzum der 128er war all seinen Konkurrenten, sei es ein VW, Opel oder Ford deutlich überlegen und er gilt als das erste Auto der Moderne und der Vorläufer des kompakten Frontantriebswagens. Der einzige Wermutstropfen war... die Rostanfälligkeit - doch, das muss zur Verteidigung erwähnt werden, eine hohe Rostanfälligkeit war damals, anfangs der Siebziger Jahre, auch bei anderen Herstellern ein Problem, denn aufgrund der der Energiekrise war guter Stahl Mangelware und wegen des hohen Anteils an Buntmetallen in den damals verwendeten Stahlblechen war eine schnelle (Kontakt)Korrosion quasi vorprogrammiert – auch bei Mercedes, BMW und Volkswagen. Umso mehr gilt hier darauf hinzuweisen, dass dieses Ausnahmefahrzeug zur Gänze rostfrei geblieben ist. Kein Wunder, denn bei einer Laufleistung von nur rund 48'000 km wird klar, dass der rare 128 Rally nur spärlich bewegt wurde und so kaum mit dem eigentlichen korrosionsfördernden Element, der Feuchte in Kontakt kam. So sind Lack, Chrom und auch der Innenraum in sehr gutem Zustand. Schön auch, dass der Wagen über Kopfstützen, Rollgurte und Ledersitze verfügt und sich hervorragend für den sportlichen Alltageseinsatz eignet. Die wertigen Stilauto-Aluräder machen ihn noch rassiger, was stimmig ist, denn dieser wirklich seltene Fiat 128 «Rally» mit seinem auf 1290 ccm vergrösserten Motor (wegen der damals beliebten 1300er Motorportklasse), war eine motorsportliche Legende und das nicht nur in Italien. Wer fernab üblicher Pfade einen herausragende Klassiker pilotieren möchte, der wird mit diesem unvergleichlichen und seltenen Wagen sehr glücklich werden. Hier ein kurzes Video mit weiteren, interessanten Details zum 128: